Eine neue Schmusepuppe…

Vor Kurzem erreichte mich eine Bitte: „Meine Tocher hat eine sehr geliebte Schmusepuppe. Leider löst die sich auf, kannst du uns helfen?“

Meine erste Reaktion war: „Klar“, was stellst du dir denn vor?“

Schnell war klar, eine Reparatur kann nicht stattfinden. Zum Einen kann das kleine Mädchen nicht von seiner Puppe getrennt werden, zum anderen wünschen sich die Eltern, dass es mehrere Ersatzpuppen gibt. Wer kennt das nicht? Eine Puppe muss mal in die Wäsche, eine wird vergessen… Also DREI neue Puppen sollten es werden.

geliebte Schmusepuppe mit blauem Kleid und Mütze

Damit die neue Schmusepuppe besser angenommen wird, suchte ich nach passenden Stoffen. Türkisblau, möglichst mit Tieren drauf. Gar nicht so einfach, wenn gerade großformatige Prints in Mode sind… Zum Glück wurde ich bei den Nachbarn in Holland fündig. Türkisblauer Stoff mit Bienchen! 🐝

Puppenköpfe in Arbeit

Auch die restlichen Utensilien kam schnell und die Köpfe nahmen Gestalt an. Nach und nach wuchsen die Puppen zusammen. Da ich solche Puppen noch nie zuvor genäht hatte, musste ich von allen Arbeitsschritten Probeteile anfertigen. Aber es hat sich gelohnt!

Utensilien für Puppen

Nach einigen arbeitsintensiven Stunden waren die drei neuen, fast identisch aussehnden Puppen dann fertig!
So ein schönes Gefühl, einen solchen Auftrag abschicken zu können!

Zwei Tage später erreichte mich eine Email, in der die Mutter mir berichtete, wie die neuen Puppen bei ihrer Tochter angekommen sind. Die kleine hat den Austausch sofort akzeptiert und ist nun glücklich mit einer Puppe „ohne Loch“! 😀

3 Bienchenpuppen bereit für den Versand

Soweit also der Bericht, der ersten Püppchen, die Joli-e für eine kleines Mädchen machen durfte.
Hast du auch solch einen Schatz in der Schublade, oder ein anderes Liebslingsstück, das du gerne erneuert hättest? Dann schreib mir einfach! Wir finden bestimmt eine Lösung!
Oder stöbere einfach ein bisschen in meinem Shop, eventuell ist dort schon was für dich dabei?


Schreibe einen Kommentar